SPD Alten­bochum

Wir in Altenbochum

Bochum 2030 – Innenstadt der Zukunft

Einen besseren Ort für eine Veranstaltung zur Zukunft der Innenstadt hätte man kaum wählen können. Im Kortumhaus, mit Blick über die Dächer der Kortum- und Huestraße, diskutierte die SPD Bochum-Mitte mit interessierten Bürger*innen und ihren Gästen Dr. Markus Bradtke, Stadtbaurat der Stadt Bochum, und Ralf Meyer, Geschäftsführer der WirtschaftsEntwick-lungsGesellschaft Bochum GmbH sowie der Bochum Perspektive GmbH, über alles, was Bochums Mitte bewegt: Stadtbildprägende Großprojekte wie den Umbau des Husemannplat-zes, den Bau des Viktoria Karrees auf dem Gelände des ehemaligen Landgerichts oder den City-Tower-Bo, der an der Universitätsstraße 1, direkt gegenüber des Hauptbahnhofs entste-hen soll. Aber auch Leerstandsquoten, der Bedarf an zeitgemäßen Büroflächen sowie das Wohnen in der Innenstadt waren Thema.

Meyer und Bradtke, die zu Beginn in einem Impulsvortrag einen bunten und kurzweiligen Überblick über die Themen gaben, wussten zu berichten, dass sich durch bereits getroffene Weichenstellungen auch überregional das Bild Bochums gewandelt habe. Ein Indiz dafür sei, dass private Projektentwickler auch in den aktuell für die Baubranche herausfordernden Zei-ten an Bochum als Standort festhalten.

Mehr als ein Bauprojekt

Große Einigkeit herrschte zum Haus des Wissens. Der Umbau des Telekomblocks gegen-über des Rathauses, der künftig Volkshochschule, Zentralbücherei und eine Markthalle be-heimaten soll, wird kommunalpolitisch derzeit heiß diskutiert. Die Umgestaltung des Objekts sei dabei „mehr als ein Bauprojekt“, befand Thorsten Kröger, Vorsitzender der SPD in Bo-chum-Mitte. Die Idee vom Umbau des Gebäudes hin zu einem Ort des Wissens und des Aus-tauschs, fand große Zustimmung bei den Anwesenden. Ein Delegierter der SPD Bochum-Mitte fasste die Grundstimmung im Nachgang gut zusammen: „Das Haus des Wissens wird die Innenstadt beleben und neue Zielgruppen für den Besuch von VHS und Zentralbücherei erschließen. Der Bau einer Markthalle war ausdrücklicher Wunsch der Bürger*innen und wird in der Stadtgesellschaft breit getragen. Sich jetzt, ohne ein alternatives Konzept für einen neuen Standort von VHS und Zentralbücherei, einen schlanken Fuß zu machen, kommt für uns nicht in Frage. Die SPD in Bochum Mitte steht zum Haus des Wissens.“

Zufrieden fasste Thorsten Kröger die Veranstaltung zusammen: „Wir konnten uns heute da-von überzeugen, dass die Innenstadtentwicklung in Bochum in hoher Dynamik und sehr plan-voll voranschreitet und dass die gesamte Stadt davon in den nächsten Jahren erheblich profi-tieren wird. Die hier vorgestellten Projekte werden ein äußerst positives Schlaglicht auf Bo-chum legen und die SPD Bochum Mitte wird den Prozess positiv und engagiert begleiten.“

Stadtteilfrühstück in Altenbochum

Gemeinsam mit vielen hunderten Altenbochumerinnen und Altenbochumern waren wir beim Stadtteilfrühstück, organisiert von den Stadtteilfreunde Altenbochum e.V., dabei.
U.a. zugegen war auch unsere Freiwillige Feuerwehr Altenbochum und der TV Frisch-Auf Altenbochum. Auch das tolle Wetter ließ keine Wünsche offen. Gefreut haben wir uns über den Besuch unseres Bundestagsabgeordneten Axel Schäfer.
Nächstes Jahr frühstücken wir gerne wieder!

Jubilarehrung am 5. Mai 2022

Gestern war ein ganz besonderer Ortsvereinsabend. Nachdem die Weihnachtsfeier, auf der traditionell die Jubilare geehrt werden, wegen Corona ausfiel, ehrte unsere Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke unsere Jubilare bei leckerem Essen in Hartmanns Wirtshaus. Wir danken Erwin Döhring für 50 Jahre, Wilfried Steyer, Elmar Büsing, und Manfred Krämer für 40 Jahre sowie Reinhold Karn für 25 Jahre aktives Wirken in unserem Ortsverein. Besonders gefreut hat es uns, mit Rene Zobus einem Neumitglied sein Parteibuch zu überreichen, das uns im Landtagswahlkampf schon fleißig unterstützt.

Frühjahrsempfang der SPD Altenbochum

Zwei Jahre musste der traditionelle Frühlingsempfang der Altenbochumer SPD wegen Corona ausfallen, jetzt konnte er am gestrigen Sonntag, 27. März, endlich stattfinden: auf Einladung des Inhabers in den Werkstätten Dickerhoff. Dort bergrüßten OV-Vorsitzender Axel Striebeck die zahlreich erschinenen Gäste aus den Vereinen, Schulen, Kirchen, Unternehmen und der Politik des Ortsteils zum ersten Präsenztreffen nach langer Zeit.

Nachdem Bernward Dickerhoff die Anwesenden über die lange Entwicklung und die aktuelle Arbeit seiner Schreinerei informiert hatte, gab Altenbochums SPD-Ratsfrau Simone Gottschlich einen kurzen Überblick über die positive Entwicklung des Stadtteils in den vergangenen Jahren, die unter anderem mit dem Wohnungsbauprojekt "Ostpark" sowie der Brückenerneuerung am Lohring und der Südumgehung der Wittener Strasse für Radfahrer fortgesetzt werde.

Im Anschluß daran nutzten die Anwesenden den gut zweistündigen Empfang bei einer Tasse Kaffee und einem kleinen Imbiss für viele Gespräche untereinander, um die in Altenbochum bestehende gute Zusammenarbeit aller Akteure des öffentlichen Lebens zu stärken.

Video zum Weltfrauentag 2022

Der Weltfrauentag existiert, um die Arbeit und den Beitrag von Frauen aufzuzeigen und zu feiern, sei es im Berufsleben, Familie und Vereinsleben. Leider gibt es nicht nur was zum Feiern:  Frauen sind in Bezahlung, Karrierechancen und Wertschätzung oft noch schlechter gestellt als ihre männlichen Kollegen. 

Von ihren Erfahrungen berichten im Video einige unserer Genossinnen, die als Bundestagsabgeordnete in Berlin arbeiten. Ihre persönlichen Erlebnisse zum Thema Geschlechterungerechtigkeit spiegeln die Erfahrungen von Millionen Frauen in Deutschland wieder.

 

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

20.10.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandssitzung des OV Altenbochum

17.11.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandssitzung des OV Altenbochum

15.12.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandssitzung des OV Altenbochum

Mitglied werden!

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook