SPD Alten­bochum

Wir in Altenbochum

Nachrichten zum Thema Ortsverein

Infostand am Altenbochumer Bogen

Auch wenn kein Wahlkampf ist, sind wir vor Ort und quatschen mit den Altenbochumer*innen - heute haben wir Informationen zum Entlastungspaket der Bundesregierung mitgebracht:

Strompreisbremse: Die Ampel-Koalition will eine Strompreisbremse für den Basisverbrauch einführen.

Einmalzahlungen für Rentnerinnen und Rentner: Sie sollen zum 1. Dezember 2022 eine Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro von der Rentenversicherung erhalten.

Erhöhung des Kindergelds: Das Kindergeld wird zum 1. Januar für das erste, zweite und dritte Kind um 18 Euro angehoben. Es liegt dann bei 237 Euro im Monat. Zunächst war die Erhöhung nur für die ersten beiden Kinder geplant gewesen. Die Ampel-Regierung besserte in diesem Punkt aber nach.

Erhöhung des Kinderzuschlags: Der Kinderzuschlag wird zum 1. Januar 2023 nochmals erhöht und auf 250 Euro im Monat angehoben.

Entlastung von Student*innen und Fachschüler*innen: Sie erhalten eine Einmalzahlung in Höhe von 200 Euro.

Homeoffice: Die aus der Corona-Pandemie stammende Homeoffice-Pauschale wird entfristet. Pro Homeoffice-Tag ist ein Werbungskostenabzug bei der Einkommenssteuer von fünf Euro, maximal 600 Euro jährlich, möglich.

Entlastung bei Sozialversicherungsbeiträgen: Die Höchstgrenze für eine Beschäftigung im Übergangsbereich (Midi-Job) wird zum 1. Januar 2023 auf monatlich 2000 Euro angehoben. Bereits gesetzlich geregelt ist, dass diese Grenze zum 1. Oktober 2022 von 1300 auf 1600 Euro ansteigt.

Kalte Progression: Die inflationsgetriebene kalte Progression bei der Steuer soll durch eine Änderung des Tarifverlaufs abgebaut werden. Wenn im Herbst Progressionsbericht und Existenzminimumbericht vorliegen, sollen die Werte angepasst werden.

Wohngeldreform: Der Kreis der Wohngeldberechtigten wird auf zwei Millionen Bürgerinnen und Bürger erweitert. Das Wohngeld soll zudem eine dauerhafte Klimakomponente und eine dauerhafte Heizkostenkomponente enthalten. Als kurzfristige Maßnahme für die Heizperiode wird zudem von September bis Dezember 2022 einmalig ein weiterer Heizkostenzuschuss an Bezieherinnen und Bezieher gezahlt: 415 Euro für einen 1-Personen-Haushalt, 540 Euro für zwei Personen; für jede weitere Person gibt es zusätzliche 100 Euro.

Umsatzsteuer auf Gas: Als Ausgleich für die Gasumlage wird die Umsatzsteuer auf den gesamten Gasverbrauch bis Ende März 2024 von 19 auf sieben Prozent gesenkt.

Steuerliche Entlastung bei Rentenbeiträgen: Steuerzahler sollen ihre Rentenbeiträge ab dem kommenden Jahr als Sonderausgaben voll absetzen können - zwei Jahre früher als ursprünglich geplant. Künftig werden Renten damit erst in der Auszahlungsphase im Alter besteuert.

Einführung Bürgergeld: Die Empfängerinnen und Empfänger des neuen Bürgergelds sollen ab dem Jahreswechsel rund 500 Euro im Monat bekommen. Der Betrag soll damit deutlich über dem aktuellen Hartz-IV-Regelsatz von 449 Euro für Alleinstehende ohne Kinder liegen; die Ampel will Hartz IV vom 1. Januar 2023 an durch das neue Bürgergeld ablösen.

Nahverkehrsticket: Die Koalition will eine Nachfolgeregelung für das 9-Euro-Ticket erreichen. Ziel sei ein Ticket im Rahmen von etwa 49 bis 69 Euro pro Monat. "Die Bundesregierung ist bereit, den Ländern für ein bundesweites Nahverkehrsticket jährlich 1,5 Milliarden Euro zusätzlich zur Verfügung zu stellen, wenn die Länder mindestens den gleichen Betrag zur Verfügung stellen", teilte die Ampel-Koalition mit.

Entlastung beim CO2-Preis: Die bisher zum 1. Januar 2023 geplante Erhöhung des CO2-Preises um fünf Euro pro Tonne wird um ein Jahr auf den 1. Januar 2024 verschoben. Damit verschieben sich auch die bisher vorgesehenen Folgeschritte 2024 und 2025 entsprechend um ein Jahr.

Kurzarbeitergeld: Die Sonderregelungen für das Kurzarbeitergeld werden über den 30. September 2022 hinaus verlängert.

Umsatzsteuer in der Gastronomie: Die Absenkung der Umsatzsteuer für Speisen in der Gastronomie auf sieben Prozent wird verlängert.

Weitere Maßnahmen:

Die Bundesregierung kündigte an, die international vereinbarte Mindestbesteuerung für internationale Unternehmen jetzt national umzusetzen. Dadurch sollen Milliardeneinnahmen generiert werden. Zudem will sie sich auf europäischer Ebene für weitere Preisdämpfungen auf den Energiemärkten einsetzen.

Darüber hinaus will die Ampel-Koalition ein Programm für energieintensive Unternehmen auflegen, die die Steigerung ihrer Energiekosten nicht weitergeben können. Außerdem sollen Unternehmen bei Investitionen in Effizienz- und Substitutionsmaßnahmen unterstützt werden.

Eindrücke vom Stadtteilspaziergang und Stammtisch

Beim Stadtteilspaziergang beteiligten sich am 2. August viele interessierte Altenbochumer*innen. Während des gut einstündigen Ganges über die Grünanlage "Auf der Heide" gab es für sie viele Informationen zum begonnenen Umbau des Bolzplatzes und den Maßnahmen der Stadt zur optimierten Entwässerung des Geländes, durch die die Häuser unten an der Steinkuhlstrasse künftig bei Starkregen besser vor Überflutungen geschützt werden.

Erfreut zeigten sich die Teilnehmer*innen des Rundganges abschließend über die Ausführungen von AltenbochumsSPD-Bezirksvertreterin zur angedachten Umgestaltung des ehemaligen Container-Standortes zu einer Fläche für Spiel und Sport. Hierfür arbeitet die Verwaltung derzeit auf Beschluß des Planungsausschusses aneinem Konzept. Die OV-Vorsitzende geht davon aus, dass dies - nach einer vorherigen Bürgerbeteiligung -schon bald "Auf der Heide" umgesetzt wird.

Abgeschlossen wurde der Stadtteilspaziergang ab 19 Uhr mit einem "Politischen Stammtisch" in "HartmannsWirtshaus", an dem auch die Landtagsabgeordnete Andrea Busche teilnahm. 

Stadtteilfrühstück in Altenbochum

Gemeinsam mit vielen hunderten Altenbochumerinnen und Altenbochumern waren wir beim Stadtteilfrühstück, organisiert von den Stadtteilfreunde Altenbochum e.V., dabei.
U.a. zugegen war auch unsere Freiwillige Feuerwehr Altenbochum und der TV Frisch-Auf Altenbochum. Auch das tolle Wetter ließ keine Wünsche offen. Gefreut haben wir uns über den Besuch unseres Bundestagsabgeordneten Axel Schäfer.
Nächstes Jahr frühstücken wir gerne wieder!

Jubilarehrung am 5. Mai 2022

Gestern war ein ganz besonderer Ortsvereinsabend. Nachdem die Weihnachtsfeier, auf der traditionell die Jubilare geehrt werden, wegen Corona ausfiel, ehrte unsere Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke unsere Jubilare bei leckerem Essen in Hartmanns Wirtshaus. Wir danken Erwin Döhring für 50 Jahre, Wilfried Steyer, Elmar Büsing, und Manfred Krämer für 40 Jahre sowie Reinhold Karn für 25 Jahre aktives Wirken in unserem Ortsverein. Besonders gefreut hat es uns, mit Rene Zobus einem Neumitglied sein Parteibuch zu überreichen, das uns im Landtagswahlkampf schon fleißig unterstützt.

Frühjahrsempfang der SPD Altenbochum

Zwei Jahre musste der traditionelle Frühlingsempfang der Altenbochumer SPD wegen Corona ausfallen, jetzt konnte er am gestrigen Sonntag, 27. März, endlich stattfinden: auf Einladung des Inhabers in den Werkstätten Dickerhoff. Dort bergrüßten OV-Vorsitzender Axel Striebeck die zahlreich erschinenen Gäste aus den Vereinen, Schulen, Kirchen, Unternehmen und der Politik des Ortsteils zum ersten Präsenztreffen nach langer Zeit.

Nachdem Bernward Dickerhoff die Anwesenden über die lange Entwicklung und die aktuelle Arbeit seiner Schreinerei informiert hatte, gab Altenbochums SPD-Ratsfrau Simone Gottschlich einen kurzen Überblick über die positive Entwicklung des Stadtteils in den vergangenen Jahren, die unter anderem mit dem Wohnungsbauprojekt "Ostpark" sowie der Brückenerneuerung am Lohring und der Südumgehung der Wittener Strasse für Radfahrer fortgesetzt werde.

Im Anschluß daran nutzten die Anwesenden den gut zweistündigen Empfang bei einer Tasse Kaffee und einem kleinen Imbiss für viele Gespräche untereinander, um die in Altenbochum bestehende gute Zusammenarbeit aller Akteure des öffentlichen Lebens zu stärken.

Altenbochumer Treff mit unserem Bundestagsabgeordneten Axel Schäfer zum Ukraine-Krieg



Gestern nahm sich unser Bundestagsabgeordneter Axel Schäfer Zeit, mit uns über die Situation in der Ukraine zu sprechen. Unser Fazit: Die Situation ist unerträglich und ein Atomschlag muss verhindert werden.


Kalender

Alle Termine öffnen.

20.10.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandssitzung des OV Altenbochum

17.11.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandssitzung des OV Altenbochum

15.12.2022, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vorstandssitzung des OV Altenbochum

Mitglied werden!

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook